Pronomen ohne Geschlecht und Deutsch als Fremdsprache

Hintergrund zu dieser Linksammlung

Gendergerechte Sprache im Unterricht und die Berücksichtigung neuer sprachlicher Entwicklungen sind mittlerweile auch ein wichtiges Thema für Lehrer_innen von Deutsch als Fremdsprache. Spannend sind nicht nur Neopronomen wie »xier« und andere Formen die sich in Deutschland entwickelt haben, sondern die Herausforderungen inklusiver Sprache beim Erlernen einer neuen Sprache.

Das Wissen um neue Pronomen im Englischen hat mich damals motiviert, selbst eine Alternative für »sie« und »er« zu entwickeln und damit eine sprachliche Lücke zu schließen. Ich dachte, die zugehörige Deklination kann ja nicht so kompliziert sein, aber das Deutsche erfordert viel mehr grammatikalische Formen als das Englische.

Im folgenden habe ich Materialien, Hintergrundinformationen und Analysen zusammengetragen.

Deutsche Neopronomen

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl verschiedener alternativer Pronomen, auf Nibi Space gibt es eine gute Übersicht der verschiedensten deutschen Neopronomen mit Verlinkungen. Es wird möglicherweise in der Zukunft ein einheitliches Pronomen geben, aber welches das sein wird, weiß jetzt noch niemand. Die Vielfalt der existierenden Formen ist ein Ausdruck für den voranschreitenden Sprachwandel und zeigt dass viele Menschen mit ihren Idee dazu beitragen eine sprachlich Lücke zu füllen. Für die Schüler_innen geht es weniger darum all die verschiedenen Formen anwenden zu können, aber sie können selber schauen welche Formen ihnen leichter fallen zu lernen.

Die »xier« Pronomen gibt es seit 2012 und ihre Vorgänger seit 2009. Weil sich die »xier« und »sier« Pronomen immer mehr verbreiten habe ich eine Übersicht angelegt die Ausschnitte und Anwendungsbeispiele sammelt. Die Neopronomen werden in Artikeln, Romanen, Kurzgeschichten, Serien, Filmen und Computerspielen verwendet. Das sind Originalwerke, Übersetzungen, Synchronisationstexte oder Untertitel. Das gesprochene Wort im Alltag ist oft schwer dokumentierbar, bei künstlerischen Medien ist der Zugang einfacher. Mehr Details und Links sind auf der Übersichtsseite Pronomen wie »xier« und sier zu finden.

Mir haben geschlechtsneutrale Pronomen gefehlt. Ich kannte sie aus dem Englischen, aber es gab im Deutschen keine. Ein Freund und ich dachten dann 2009, wir machen das jetzt mal schnell in der S-Bahn auf der Rückseite einer Fahrkarte. Ich habe gedacht, dass das ja nicht so schwer sein kann. Das hat nicht gestimmt. Es war aufwendig, weil es im Deutschen eine ganze Deklination braucht. Ich wollte die Pronomen in Texten verwenden und für die Texte brauche ich die Grammatik: Ich muss einen Unterschied zwischen Nominativ und Akkusativ haben, weil der Bezug sonst nicht klar ist. Das ist im Englischen anders.

Tiktok Videos zu deutschen Neopronomen

Tiktok gibt es seit 2016. Es ist eine Social Media Plattform, bei der kurze Videos geteilt werden können.

@alexrygh (sehr viele Videos zu xier, was Alex selbst verwendet)
17.01.2021: Wie soll man solche Menschen den ansprechen?
13.03.2021: Neopronom erklärt als Nom. Gen. Dat. Akk.
18.03.2021: Kannst Du xier/xies mal in einem Gespräch darstellen

@teawitheli
17.04.2021: Stitch darüber warum Pronomen wie »xier« jetzt bekannter sind und dass es sie nicht erst seit Tiktok gibt.

@aufklo (Jugendkanal von ARD und ZDF)
12.10.2021: Kurze Erklärung zu Neopronomen allgemein

@mitreden
17.04.2021: Virales Erklär-Tiktok, dass wohl die Diskussion 2021 zu Neopronomen auf deutsch angestoßen hat.

@dimxoo
16.01.2022: Virales Erklär-Tiktok, dass wohl die Diskussion 2022 zu Neopronomen auf deutsch angestoßen hat.

Comics und Graphic Storytelling

In der Augustepisode der Web Comic Series Queer Comic Conversations unterhalte ich mich mit dem neuseeländischen Comiczeichner Sam Orchard über Label und Sprache. Dieses sechs-teilige Webcomic wurde vom Goethe Institut Neuseeland beauftragt. Das Webcomic gibt es sowohl auf Deutsch und auf Englisch. Es bietet Einblicke in verschiedene Aspekte queeren Lebens.

Das kurze Minicomic 11: Xier erzählt die Geschichte einer verliebten Weinbergschnecke. Es wurde auf die Pronomenversion 3.3 upgedatet. Für das Comic gibt es eine visuelle und eine rein textbasierte Variante.

»Xier packt xiesen Koffer« ist ein illustriertes Comiczine-Heftchen, im Prinzip ein Grammatikbuch. Es behandelt abernicht nur die Grammatik der Version 3.2, sondern beleuchtet auch andere Neopronomen, anderen Sprachen, verschiedene Gründe für die Verwendung von Pronomen ohne Geschlecht und die Wichtigkeit des Respekts der Selbstbezeichnung.

Neopronomen in anderen Sprachen

Es gibt Sprachen, die überhaupt nicht gegendert sind. Das Finnische verwendet durchgehend für alle in der 3. Person Singular »hän«, diese Pronomen ist erstmals 1543 in einem Schulbuch belegt. In Sprachen die mehr gendern, also in ihrer Grammatik Geschlechter festlegen, gibt es Entwicklungen zu zusätzlichen geschlechtsneutralen Pronomen.

Englische Neopronomen

In der englischen Sprache ist derzeit das »singular they« die verbreitetste Alternative zu »she« und »he«. Ich erinnere mich noch als vor zehn Jahren im Englischen auch sehr viele unterschiedliche Neopronomen parallel genutzt wurden, die werden auch heute noch verwendet: Übersicht englischer Neopronomen auf dem Nonbinary Wiki.

Was passiert mit »they« Pronomen in deutschsprachigen Untertiteln und Synchronisierungen? In meinem Recherche-Artikel Darunter und darüber – »they« Pronomen in Filmen/Serien deutsch übersetzen geht es um eine Bestandsaufnahme von großen Filmproduktionen und Serien, die »singular they« verwenden und international über Streamingdienste verbreitet werden. Wie sehen unterschiedliche Herangehensweisen im Deutschen aus. Es ist lohnenswert sich bei den Filmen und Serien selbst anzuschauen wie die französische Synchronisierung und die Untertitel aussehen.

Französische Neopronomen

Ende 2021 wurde das französiche Neopronomen »iel« in die online Version des Robert aufgenommen. Der Robert ist vergleichbar mit dem Duden in Deutschland, dort steht jetzt:

iel: Pronom personnel sujet de la troisième personne du singulier et du pluriel, employé pour évoquer une personne quel que soit son genre. L’usage du pronom iel dans la communication inclusive.

Im Gegensatz dazu stehen noch keine der Neopronomen im Duden.

In den folgenden Übersichten werden weitere Optionen für geschlechtsneutrale Pronomen besprochen. Das Nonbinary Wiki trägt verschiedene französische Neopronomen zusammen und gibt kurze Erklärungen in englischer Sprache. Ein anderes Wiki, Nibi Space befasst sich auf deutsch mit einer der möglichen Formen. Das Wiki Trans gibt ausführlichere Erklärungen in französischer Sprache.

Schwedische Neopronomen

2015 wurde das geschlechtsneutrale Pronomen »hen« zusätzlich zu »han« und »hon« in das Wörterbuch der Schwedischen Akademie aufgenommen, der „Svenska Akademiens ordlista“ (SAOL) veröffentlicht. Das liest sich folgendermaßen:

hen [hen´] pronomen; gen. hens; objektsform hen hellre än henom
1 köns­neutral benämning på person som är om­talad ev. implicit i samman­hanget; ​jfr 1den, han: ​läraren kan fritt välja vilken metod hen vill; ​om någon kör mot rött ljus, så blir hen böt­fälld
2 benämning på person som inte vill el. kan kategorisera sig som vare sig man el. kvinna.

Das Pronomen »hen« wird im Schwedisch-Deutschen Wörterbuch von Langescheidt aufgeführt, aber es gibt derzeit noch keine deutsche Entsprechung.

2011 wurde »hen« für die Hauptfigur des schwedischen Kinderbuchs »Kivi och Monsterhund« verwendet. Das Pronomen gibt es schon länger, angestoßen 1966 durch einen schwedischen Journalisten.

Materialien

Zitate aus den folgenden Artikeln, Webseiten und Bücher finden sich auf der Presseseite der »xier« und »sier« Pronomen.

Grenzenlos Deutsch an open-access curriculum for beginning German

Lehrbuchlektion in einem Projekt von Brigetta M. Abel und Amy Young, grenzenlos-deutsch.com, englisch, 17.12.2020 (abgerufen 07.07.2021).

Queering the German classroom

Overview by Carley Johnson, University of Illinois at Chicago, 2020 (abgerufen am 23.10.2021).

Genderinklusive Sprache im DaF-Unterricht

Artikel von Steffen Kaupp für die Website des Goethe-Institut, 01.09.2020. (abgerufen 22.10.2020)

Inclusion and Exclusion of Gender, Social Class, Race and Ability in Elementary German Textbooks

Masterarbeit von Emmalie Keenan, University of Massachusetts Amherst, englisch, 01.07.2020.

Impuls Deutsch 1

DAF Lehrbuch von Niko Tracksdorf, Nicole Coleman, Damon Rarick, Friedemann Weidauer, Klett USA Inc, 01.07.2019, ISBN 978-3-12-605300-6, englisch.

Schule lehrt/lernt Vielfalt

Broschüre herausgegeben von Annika Spahn, Juliette Wedl in der Edition Waldschlösschen Materialien, Heft 18, ISBN 978-3-937977-10-4, 2018.

Please Don’t Gender Me! – Strategies for Inclusive Language Instruction in a Gender-Diverse Campus Community

Buchkapitel von Angineh Djavadghazaryans, Seiten 269-287 in „Diversity and Decolonization in German Studies“, ISBN 978-3-030-34341-5, Palgrave Macmillan Cham, englisch, 13.02.2020.

Illi Anna Heger’s Grammatical Futurity

Artikel von Nichole Neuman, in „Seminar: A Journal of Germanic Studies“, Vol. 56 Issue 3-4, 12.11.2020, Seiten 302-321, ISSN 0037-1939, englisch.

Bisherige Veranstaltungen

Die folgenden Veranstaltungen für Lehrer_innen von Deutsch als Fremdsprache legten einen Fokus auf geschlechtsneutrale Pronomen wie »xier« und sier.

Leben in einer Welt – Fragen von Perspektive und Gerechtigkeit

Interview-Gespräch beim Deutsch-französisches Kolloquium von Libingua und Goethe-Institut Frankreich, online, Paris, 18.03.2021.

Alternative Pronomen und gendergerechte Sprache

Interview-Gespräch bei GETVICO 24 – virtuelle Deutschlehrer*innen-Konferenz, durch Andrea Pfeil vom Goethe Institut New York, online, 20.10.2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.