DiverserLesen240511

Die fantastischen Kurzgeschichten „Die Abenteuer von Pina Parasol“ von @tinofalke.bsky.social sind inhaltlich locker miteinander verbunden, die Geschichten folgen erkennbaren Mustern bei dem zig weitere Abenteuer angedeutet werden – so vorlesbar und wortwitzig. Das Buch lehnte von ein paar Wochen überraschend an meiner Wohnungstür, als Dank für die Entwicklung von #PronomenWieXier. Touché, Captain Flack, Rae, Inquit und vielleicht Dante benutzen xier, einfach so in den Abenteuern. Und noch ein schönes Zitat: >>“Auf gar keinen Fall!“, rief Pina. „Er gehört vor ein Gericht. Oder sie. Oder xier. Was sind deine Pronomen?“ „Das hängt ganz von der Sprache ab“, sagte Dante ruhig… << Weil richtige Pronomen auch bei Fieslingen Sinn machen, <3. Einband von Die Abenteuer von Pina Parasol geschrieben von Tino Falke im Verlag ohneohnren, Titel und Autor unten auf dem Cover, dahinter eine gezeichnete Illustration von vier Menschen in typischer altmodischer Steampunkkluft: Pina, ostasiatisch mit gegelten kurzen schwarzen Haaren, Kargohosen, hohen Stiefeln und mechanischer Hand; Sabine, weiss, mit altmodischem Dutt und Rock und einem Rucksack mit Papierrollen; Cédille, schwarz, mit kurzem Afro, weißem Hemd und Weste, in der Hand ein offenes Buch; und MassiMo mit brauner Haut und schwarzen Locken, in Mechanikerklamotten, der dicke Bauch spannt über dem Hosenbund, Werkzeug in den Taschen. Im Hintergrund Pyramiden, ein Luftschiffzug an Ballons und angedeutet die schnabelige Maske von Pestdoktor Dante.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.