Comic: Der Sinn für Gerechtigkeit

Liebe Caro, liebe Nadia und liebe Elke,
danke dass ihr Euch mein neues Comic anschaut. Es ist der erste Draft mit schnellen Farbentscheidungen, das wird noch auf Aquarellpapier ausgearbeitet.

Ich würde mich über eure Kritik und Feedback sehr freuen, schreibt mir was Euch bei Drüberlesen auffällt, ihr braucht nicht filtern, zum Beispiel zum Text, den Farben und dem Rhythmus. Wenn telefonieren für Euch unaufweniger ist für Feedback, sagt doch Bescheid.

Kurzgeschichtenband: Layers of naked

Innerhalb einer Woche im Waldschlösschen in der Nähe von Göttingen haben wir zu neunt ein Buch mit queeren Kurzgeschichten geschrieben. Den Rahmen dafür haben Bram und Mio gegeben, die die BuchLabs Series ins Leben gerufen haben, in kollaboratives Schreibprojekt für queere Autor_innen. Queeres Leben ist wichtig, lasst uns Bücher veröffentlichen.

Wir haben die Schichten unserer Erfahrungen in Kurzgeschichten verarbeitet. In den Geschichten geht es um LGBTQ Themen und um Neurodiversität, Diskriminierung, Passing, Arten von Familie und die Bedeutung von Nacktheit, Krankheit und Begeisterung.

We worked layers of experiences into short stories. The stories touch LGBTQ topics and deal with neurodiversity, bigotry, passing, kinds of family, the meaning of nakedness, illness and joy. I feel full of joy for my stories and elated at the coauthor’s stories that I saw come into existence and grow. I am happy about all the insights I got from them and the input I gave to them.

Leseprobe des Buches

Es wird eine Lesung des Buches von fünft der Autor_innen am 25.8.19 in Berlin Wedding geben, um 20 Uhr. Die Adresse kann ich Euch via email@annaheger.de geben.

‚Layers of naked‘. BuchLabs Series. 104 Seiten, 12 x 19 cm. ISBN 978-94-93149-02-1. € 10.

Caroline Ausserer
Niu Borge
Jona Brink
né Fink
Anna Gulczyńska
Anna Heger
Karim Kehrwieder
Benjamin Löhmke
Wim Rooth

Comicdokumentation: Ist das diese Gerechtigkeit ?

In der Comicdokumentation „Ist das diese Gerechtigkeit ?“ zeichne ich einen Verhandlungstag am Oberlandesgericht München beim NSU-Prozess nach. Ich habe am 345. Verhandlungstag auf der Besuchertribüne mit Buntstiften gezeichnet und aquarelliert. Ich habe nicht mitgeschrieben. Um die Comicdokumentation anzufertigen habe ich mich an den Verhandlungsprotokollen des NSU-watch orientiert. Ich bin sehr dankbar, dass ich Zitate aus den Verhandlungsprotokollen verwenden darf.

Blick auf die Demo zum Beginn des NSU-Prozess in München. Das Oberlandesgericht morgens am 9. Februar 2017. Weiterlesen

Workshop: Labelwerkstatt Sursee

Auf der 5. Schweizer Trans*Tagung werde ich am Sonntag den 3.9.2017 mal wieder einen Labelwerkstattworkshop geben. Hoffentlich wird es wieder so eine voll schöne kleine nichtbinäre Gesprächsinsel wie 2016 auf der Transtagung in München.

Ich würde mich wen von Euch auf der Transtagung im Schweizer Sursee zu treffen. Die findet vom 2. bis 3.9.2017 im Kanton Luzern statt.

Hier die Beschreibung

Der Workshop richtet sich an nonbinary Menschen, an solche die sich keinem binären Geschlecht (weibliche, männlich) zuordnen oder sich nicht nur einem der beiden binären Geschlechter zuordnen. Es zählt die Selbsteinschätzung.

Für Nonbinaries und Menschen die sich nicht (nur) den binären Geschlechtern männlich und weiblich zuordnen ist das mit dem Labeln, mit der Selbstbezeichnung so eine Sache. Label können Macht und Kraft spenden, fremd zugewiesene Label können mich verletzen und begrenzen und manchmal ist die Suche nach einer halbwegs passenden Selbstbezeichnung ein langer Weg.

Wie haben sich eure bevorzugten Label verändert und wo sind ihre Grenzen. Label können Pronomen sein, Geschlechtsbezeichnungen und mehr. Ich bin selber nonbinary und will mit Euch in kleiner Runde persönliche Geschichten austauschen und diskutieren. Der Workshop ist auf die kleine Gruppe von 10 Teilnehmenden beschränkt damit alle zu Wort kommen und ein persönlicher Austausch möglich ist.

Beschreibungen der vorangegangenen Workshops sind auf der Workshopübersichtsseite verlinkt.